Aktuelles rund um den Busbetrieb

Mit dem Stadtbus sicher unterwegs

Damit Fahrgäste und Busfahrer weiterhin sicher und geschützt unterwegs sind, erinnert Stadtverkehrs-Leiter Tobias Mayr an die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln, die auch in den Bussen aushängen. „Unsere Fahrzeuge werden zudem täglich desinfiziert, dabei legen wir besonderen Wert auf alle Berührungspunkte wie Halte-Stangen und -griffe sowie die Haltewunsch-Knöpfe“, so Mayr. "Die Mund-Nase-Bedeckung ist ohnehin obligatorisch.

 

Haltewunsch mündlich mitteilen

 

Darüber hinaus ist auch ein ‚kontaktloses Busfahren‘ möglich – Türen öffnen automatisch, man kann in ausreichend Abstand auf einem der Sitze Platz nehmen und seinen Haltewunsch dem Busfahrer auch mündlich mitteilen.

 

Desinfektionsmittelspender werden in allen Bussen zur Verfügung gestellt. Zu Stoßzeiten empfiehlt es sich womöglich, einen früheren oder späteren Bus zu nehmen, damit die Abstände im Bus stets eingehalten werden können.

 

„An dieser Stelle möchten wir allen treuen Fahrgästen danken wie auch unseren Busfahrern, die in dieser dynamischen und schwierigen Lage eine sichere Mobilität für alle ermöglichen und sehr gut mitziehen. Busfahren ist mit Mund-Nase-Bedeckung, ausreichend Abstand und unseren Hygiene-Maßnahmen sehr sicher!“, betont Geschäftsführer Winfried Klinger.