Lotti – Einfach. Sicher. Ankommen.

Unser bedarfsgesteuertes ÖPNV-Angebot

Foto: Manuel Mauer
Foto: Manuel Mauer

Achtung, Lotti-Fahrer: 

Erhöhte Nachfrage vom 29.05 bis 02.06.2024 wegen Weinfest in Schwabach. Dringende Fahrten bitte frühzeitig buchen, da Spontanbuchungen nicht gewährleistet werden können! 


Was ist Lotti?

Lotti ist das neue, flexible und auf Bestellung abrufbare Angebot des Stadtverkehrs Schwabach, das

Montag – Samstag:   19 – 24 Uhr

Sonn- und feiertags:   8 – 24 Uhr

für Sie unterwegs ist. Eine Einzelfahrt können Sie bis zu sieben Tage im Voraus buchen und finden die Details dazu anschließend in der App unter dem Menüpunkt „Buchungen“.

Lotti ist ein On-Demand-Verkehr, das heißt: Im Gegensatz zu einem Linienbus oder AST-Verkehr hat Lotti keinen starren Fahrplan und fährt nur dann, wenn eine Bestellung über die App (oder per Telefon) vorliegt. Sie werden von einem Großraumtaxi statt mit einem Bus befördert – auch als „London-Taxi“ bekannt. 

 

 Neben den regulären Bushaltestellen haben wir weitere 50 Lotti-Haltestellen im Stadtgebiet eingerichtet, die meisten davon in Wohngebieten oder an Wanderparkplätzen. Start- und Zielort sind also selten weiter als 200 bis 250 Meter von Ihrer gewählten Haltestelle entfernt.

 

 Lotti bietet Platz für bis zu sechs Fahrgäste. Und wenn es mal ein paar mehr werden, fährt Lotti gerne auch mehrmals hintereinander.

Welches Gebiet deckt Lotti ab?

Lotti gibt es exklusiv nur in Schwabach. Das neue Angebot ist bestellbar von beziehungsweise zu

  • einer beliebigen öffentlichen Haltestelle innerhalb Schwabachs
  • der Haltestelle Katzwang-Mitte
  • der Haltestelle Katzwang-Bahnhof
  • vielen zusätzlichen, virtuellen Lotti-Haltestellen in Schwabach, die zum einen in der Buchungsapp, zum anderen an einer Markierung im Lotti-Design im Straßenraum erkennbar sind.

Einen Überblick erhalten Sie hier:

Download
Liniennetz Stadtverkehr Schwabach mit Lotti-Haltestellen
Liniennetzplan_2024_mit_Lotti.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Was unterscheidet Lotti von einem Taxi?

  • keine Fahrtgarantie:
    Es ist nicht garantiert, dass Sie eine Fahrt buchen können, insbesondere nicht bei Spontanbuchungen. Wer dringend auf eine Fahrt angewiesen ist, sollte diese frühzeitig (bis zu 7 Tage im Voraus) buchen.

    Insbesondere Spontanbuchungen von oder zu Stadtteilen, die weiter von der Kernstadt weg liegen, können schwerer in vorhandene Lücken hinein gebucht werden, weil die Fahrt inklusive der erforderlichen Leerfahrt hin bzw. zurück bis zu sechs mal länger dauern kann als eine Kurzfahrt (z.B. vom Bahnhof in die Stadtmitte). 

    An Tagen mit absehbar hoher Auslastung sind spontane Fahrten ebenfalls seltener möglich als sonst. (Mehr Infos weiter unten unter
    Lotti fahren an Tagen mit hoher Auslastung).
  • keine Fahrt von Haustür zu Haustür:
    Lotti fährt nicht von Haustür zu Haustür, sondern von Haltestelle zu Haltestelle.

  • keine Fahrtbuchungen, wenn ein Bus fährt:
    Wenn zur gewünschten Zeit und Fahrtrichtung ein Bus in der Nähe fährt, kann einige Minuten vorher und nachher keine Fahrt gebucht werden, denn Lotti soll vor allem dort zur Verfügung stehen, wo es gar keinen ÖPNV gibt und weniger als komfortable Alternative zum Bus.
    In diesen Fällen wird angegeben, dass für die angefragte Zeit kein Fahrzeug verfügbar sei ("Buchung fehlgeschlagen"), was  eigentlich nicht ganz stimmt. Hier arbeiten wir an einer besseren Darstellung.
              
  • gemeinsame Fahrt mit anderen Fahrgästen:
    Während der Fahrt mit Lotti können andere Fahrgäste aus- oder zusteigen. Dadurch kann es passieren, dass man nicht direkt zum Ziel fährt (Umweg aus Sicht der buchenden Person).
  • Fahrtbuchungen können sich verschieben:
    Es kann sein, dass andere Fahrgäste eine Fahrt zu Ihrer dazu buchen und Sie dadurch bis zu 5 Minuten früher oder 10 Minuten  später als ursprünglich geplant abgeholt werden bzw. am Ziel ankommen.
    Über veränderte Abfahrtszeiten werden Sie per Mail informiert.
    Zusätzlich sehen Sie bei Aufruf Ihrer gebuchten Fahrt(en)  die jeweils aktuell geplante Abfahrtszeit (gebuchte Zeit ist durchgestrichen; daneben steht in grün die neue Abfahrtszeit). Sobald dort das Schloss-Symbol rechts oben geschlossen ist, ändert sich die Fahrt nicht mehr und kann auch nicht mehr storniert werden.

    Es empfiehlt sich immer schon ca. 5 Minuten vor Fahrtbeginn an der Abfahrtshaltestelle zu stehen. – So ist Ihre Fahrt auch bei kurzfristigen Änderungen jederzeit gewährleistet.
  • Lotti buchen beim Umsteigen:
    Bitte planen Sie beim Umsteigen von anderen Verkehrsmitteln oder auf andere Verkehrsmittel einen Puffer ein:

    Lotti -> Bahn/Bus: individuelle Umsteigezeit + ggf. verkehrsbedingte Verspätung von Lotti + 10 Min.
    Bahn/Bus -> Lotti: individuelle Umsteigezeit + ggf. Verspätung Bahn/Bus + 5 Min.

    Eine gebuchte Fahrt kann man kurz vorher nicht mehr verschieben oder stornieren. Und da diese Fahrt das Fahrzeug für die gebuchte Zeit plus Rückweg/Weiterfahrt zum nächsten Einsatzort blockiert, kann man oft auch keine neue Fahrt ein paar Minuten später buchen.
  • Lotti billiger als Taxi:
    Für Taxis gilt wegen des höheren Komforts (spontane Buchungsmöglichkeit, Fahrzeug für sich allein, Fahrt ohne Umweg) der höhere Taxi-Tarif.

ÖPNV auf Bestellung – per VGN-App

Lotti ist ab sofort neben Bussen und Bahnen in der Übersicht der Fahrtmöglichkeiten in der VGN-App aufgelistet. Hier wird Ihnen das neue On-Demand-Angebot als Linie A666 bzw. als Lotti angezeigt. Die Fahrt kann im Anschluss bequem online bestellt werden – aktuell noch über eine Beta-Version der App, die einmalig heruntergeladen werden muss. Ab Juni 2024 wird die Buchung direkt über die bestehende VGN-App abgewickelt. 

 

Die Betaversion der VGN-App erhalten Sie im App-Store ihres Smartphones. Bei Google Play heißt die Anwendung „VGN App BETA“ und im Apple App Store finden Sie sie unter dem Namen „(Next) VGN App“. Hier geht es direkt zu den beiden App-Stores:


Bitte achten Sie darauf, dass Ihre App regelmäßig ein Update bekommt, damit Sie laufend von Weiterentwicklungen und einem verbesserten Funktionsumfang profitieren. Dazu die App im Appstore aufrufen und bei "Automatische Updates an" ein Häkchen setzen.

Wie funktioniert die Buchung per App im Detail?

wie bei vielen Apps ist eine Registrierung und anschließend eine Anmeldung ("einloggen") erforderlich. Dann ist alles ganz einfach:

  1. Sie geben die gewünschte Start- und Zieladresse in Schwabach (oder Katzwang-Mitte) ein.
  2. Die elektronische Fahrplanauskunft (EFA) des VGN zeigt Ihnen geeignete Fahrtmöglichkeiten an. Fährt zur gewünschten Zeit kein Linienbus, bekommen Sie automatisch Ihre mögliche Lotti-Fahrt angezeigt. Dafür sucht die EFA die Bus- oder virtuelle Haltestelle aus, die Ihrem Standort am nächsten liegt.
  3. Jetzt können Sie Ihre gewünschte Lotti-Fahrt anwählen und gelangen über „Mitfahrt anmelden“ zum nächsten Schritt.
  4. Nun erfolgt noch eine Abfrage „Möchtest du deine Buchung noch anpassen?“ Hier können Sie besondere Bedürfnisse angeben wie etwa die Buchung für mehrere Fahrgäste, Rollstuhl- oder Rollator-Mitnahme – oder ob Kinder mitfahren, die eine Sitzerhöhung benötigen.
  5. Abschließend können Sie Ihre Bestellung mit „Buchung bestätigen“ abschicken und bekommen eine Info, wann Lotti am Abfahrtsort sein wird.

Wie kann ich Fahrten stornieren?

Einfach unter  "Meine Buchungen" die betroffene Fahrt auswählen. Dabei erscheint unten ein Popup-Fenster mit dem Text "Diese Buchung stornieren". Dort draufdrücken, dann bekommen Sie eine Bestätigung über die Stornierung.

 

Wichtig: Das Stornieren Ihrer Fahrt funktioniert spätestens 3 Minuten vor Fahrtbeginn nicht mehr  (erkennbar am kleinen Vorhänge-schloss rechts oben in der Ecke der Buchung, das dann geschlossen ist).

 

Tipp: Wenn Sie z.B. in eine verspätete Bahn einsteigen und absehbsar ist, dass Sie Lotti nicht mehr erreichen, am besten gleich die Fahrt stornieren und eine neue Fahrt etwas später buchen, denn bei Ankunft in Schwabach klappt das Stornieren meistens nicht mehr. Dann fährt das Fahrzeug ohne Sie ab, fährt zum nächsten Einsatzort und ist für die Dauer der gebuchten Fahrt nicht mehr verfügbar.

 

Wie buche ich eine Fahrt, wenn ich kein Smartphone habe?

Lotti können Sie montags bis donnerstags von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr auch per Telefon unter 09122 936-490 vorbestellen. Eine Ausdehnung dieser Zeiten ist bereits in Planung.

Was kostet eine Fahrt mit Lotti und wie bezahle ich?

Es gilt der reguläre VGN-Tarif für die jeweilige Gesamtstrecke ohne Aufpreis, also VGN-Tarifstufe D (oder Tarifstufe 1 nach Katzwang). Gültig sind alle

  • VGN-Fahrausweise mit örtlicher Gültigkeit
  • Bayerntickets
  • Deutschlandtickets

Die Bezahlung erfolgt im Regelfall durch die Buchung per VGN-App. Bei telefonischer Vorbestellung können Sie einen Einzelfahrtschein im Fahrzeug kaufen.

Mit welchen Fahrzeugen fährt Lotti und wie kann ich diese erkennen?

Foto: Manuel Mauer
Foto: Manuel Mauer

Sie sind echte Hingucker und leicht an der auffälligen Fahrzeugform sowie am Lotti-Design zu erkennen, welches an der Gestaltung der Schwabacher Busse (weiß mit Goldkante) angelehnt ist. Zusätzlich haben die Fahrzeuge in Front- und Heckscheibe jeweils eine LED-Anzeige mit der Aufschrift A666 Schwabach – ähnlich einem Linienbus.

Fotos: Manuel Mauer

Kann ich als Fahrgast mit besonderen Bedürfnissen ebenfalls mitfahren?

Auch Fahrgäste mit spezielleren Bedürfnissen sind uns willkommen, zum Beispiel:

  • Fahrgäste im Rollstuhl: Für Sie halten wir eine ausklappbare Rampe mit einer Tragkraft von maximal 250 kg bereit.
  • Fahrgäste mit Rollator: Ihnen können wir das Ausschwenken eines Sitzes aus dem Fahrzeug heraus anbieten. Nachdem Sie Platz genommen haben, werden Sie mit dem Sitz hineingeschwenkt.
  • Fahrgäste, die nicht gut steigen können: Für Sie hat Lotti eine ausklappbare Trittstufe.
  • Fahrgäste mit Kinderwagen: Auch mit Kinderwagen können Sie bei uns mitfahren, solange dieser von der Größe her durch die Tür passt und neben den Mitfahrenden genügend Platz findet.
  • Fahrgäste (mit Kindern) unter 1,50 Meter: Für Sie halten wir mehrere Sitzerhöhungen bereit.

Was nicht geht:

Lotti ist vor allem für den Transport von Menschen gedacht und bietet daher leider keinen Platz für die Mitnahme von Fahrrädern, E-Scootern, E-Rollern oder Tieren. In den Fahrzeugen ist – wie im ÖPNV üblich – das Rauchen und der Genuss alkoholischer Getränke nicht gestattet.

Wie funktionieren Lotti und der Busverkehr in Schwabach zusammen?

Lotti ist nicht nur ein neues Angebot für die späteren Abendstunden, in denen bisher kein ÖPNV angeboten wurde, sondern ersetzt an Sonn- und Feiertagen den kompletten Fahrplan der Linien 661 bis 667.
Auch Montags bis Samstags fallen einige Linienbusse weg.
Diese fahren aber noch bis 21 Uhr. Der Umstieg zu den Bussen der Linien 661 bis 667, 61 und 83 wird in der VGN-Auskunft als Fahrtmöglichkeit angezeigt. Auch der Umstieg zu den Regionalbuslinien sowie zur S- und Regionalbahn ist jederzeit möglich.

Bitte beachten Sie: An Sonn- und Feiertagen fahren keine Busse der Linien 661 bis 667 mehr.

Lotti fahren an Tagen mit hoher Auslastung

An Tagen mit Großveranstaltungen in Schwabach ist mit einer erhöhten Auslastung bei Lotti zu rechnen. Wenn Sie Ihre Fahrt an solchen Tagen sicherstellen wollen, buchen Sie daher bitte frühzeitig. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zu Stoßzeiten nicht alle Spontanbuchungen erfüllen können und dass es daher zu Wartezeiten kommen kann - insbesondere an diesen Tagen:

Veranstaltung betroffenes Datum
Fasching 8. - 13. Februar 2024
Kneipenfieber  16. März 2024
Kinderkirchweih 19. - 21. April 2024
Maifeiertag 1. Mai 2024
Autoshow "Schwabach mobil" & verkaufsoffener Sonntag 5. Mai 2024
Christi Himmelfahrt (Vatertag) 9. Mai 2024
Weinfest 29. Mai - 2. Juni 2024
Hinterhoftag 16. Juni 2024
Kindertrempelmarkt 30. Juni 2024
Bürgerfest (Altstadtfest) & verkaufsoffener Sonntag 19. - 21. Juli 2024
Goldschlägernacht 3. August 2024
Herbstkirchweih & verkaufsoffener Sonntag 13. - 22. September 2024
Citylauf 6. Oktober 2024
Schwabach trempelt (Trempelmarkt) & verkaufsoffener Sonntag 20. Oktober 2024
Schwabach glänzt 29. November 2024
Weihnachtsmarkt & Lichterschiffchenfahren 6. - 8. & 12. - 15. Dezember 2024
Heiligabend 24. Dezember 2024
Silvester 31. Dezember 2024

... und bei allen Stadtteil-Kirchweihen und weiteren abendlichen oder sonntäglichen Großveranstaltungen aller Art in Schwabach.

Was ist das Ziel der Einführung von Lotti?

Bis 2023 fuhren in den Abendstunden und sonntags 4 – 5 Busse auf den Hauptlinien in einem Stundentakt und waren dabei schwach besetzt. Eine kostspielige Taktverdichtung oder Ausweitung bis Mitternacht war dabei aufgrund der geringen Nachfrage ebenso wenig denkbar wie die Erhöhung der Fahrgastzahlen in den späten Zeiten bei dichterem Takt. Es musste also eine ganz andere, intelligente und klimafreundliche Lösung her. Lotti löst nun all diese Probleme auf einmal:

  1.   4 – 5 Dieselbusse werden durch 1 – 2 elektrische Großraumtaxis ersetzt.
  2.  Das Angebot wird von bislang 20 Uhr auf 24 Uhr ausgeweitet. Und Sonntags schon ab 8 Uhr statt bisher 10:30 Uhr.
  3.  Es wird ein virtueller 5-Minuten-Takt, also quasi eine Fahrtmöglichkeit jederzeit angeboten, nicht nur jede Stunde.
  4.  Fahrgäste kommen auf direktem Weg zu ihrer Zielhaltestelle und müssen nicht umsteigen.
  5.  Fahrgäste, die weit weg von einer Bushaltestelle wohnen, profitieren von ca. 50 virtuellen Haltestellen, die ihren Fußweg zum Ziel deutlich verkürzen.

 Lediglich das aktive Buchen aus der gewohnte Fahrplanauskunft heraus ist nun zusätzlich erforderlich.

Infos kompakt

Download
Flyer Lotti Bedarfsverkehr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 973.3 KB

Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen

Es gelten die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen des VGN. Als besondere Beförderungsbedingungen gelten in Lotti:

  • Die Mitnahme von Fahrrädern, E-Rollern, E-Scootern ("Seniorenmobil" mit > 10 km Reichweite), Bollerwagen oder Tieren ist ausgeschlossen.
    Auch die Mitnahme von Kinderwagen für 2 Kinder ist nicht sichergestellt und muss im Zweifelsfall vor Ort geprüft und entschieden werden.
    Ausgebildete Polizeihunde und Blindenführhunde sind gestattet.
  • Das Rauchen und der Genuss alkoholischer Getränke sind während der Fahrt nicht gestattet.
  • Die Fahrgäste haben während der Fahrt einen Sicherheitsgurt zu tragen und diesen selbsttätig anzulegen.
  • Das VGN-Tarifangebot egon gilt hier nicht.
  • Das Halten außerhalb von Haltestellen auf Fahrgastwunsch nach 20 Uhr ist nicht möglich.  § 4 (3) 2. Absatz der VGN-Beförderungsbedingungen ist außer Kraft gesetzt.

Den Anweisungen des Fahrers ist stets Folge zu leisten.